Zeitungsbericht

Regio - Cup
Langenau 2015
18.07.2015

Karateschule Frickenhausen

Karate

Regio-Cup Ost in Langenau

Am Samstag trafen sich 143 Teilnehmer aus 25 Dojos in Kata und Kumite aus Baden-Württemberg zu einem Nachwuchsturnier in Langenau. Aber der Eindruck, dass dieses Turnier einfach sein würde, zeigten die ersten Kämpfe. Es war nicht zu unterschätzen.

Die Karateschule Frickenhausen unter Trainer Siegfried Schmidt ging mit 4 Startern auf die Matte. Kimi Rubach kämpfte in Kata Kinder Jungen. Er gewann gegen Ben Fronnmeyer, KG Ulm/Langenau und Gajan Suthahar, Vfl Sindelfingen. Im Poolfinale unterlag er Daniel Propp vom Vfl Sindelfingen. Im kleinen Finale gewann er ein weiteres Mal gegen Gajan Suthahar und sicherte sich den 3. Platz.

Die Newcomerin Amelie Bernard startete in Kata und im Kumite, Schüler -50kg. In beiden Disziplinen ging es vor allem darum, sich zu zutrauen, nach draußen zu gehen. Im Training zu kämpfen und zu trainieren ist eines, auch wenn man älter ist, sich zu trauen, auf Turniere zu gehen, ist ein sehr großer Schritt!!!! Robin Schmitt kämpfte in Kata und Kumite. Im Kumite startete er Schüler Kumite Jungen -48kg. In seinen Kämpfen hat er sehr viel einstecken müssen. Aber er hat sich gut geschlagen. Belegt Platz 4. Im Kumite Schüler Mädchen +50 kg konnte sich Jana Eisold bis ins Finale behaupten. Hier traf sie auf Vivien Haßler von Shotokan Esslingen. Die gesamte Kampfzeit wehrte sie sich gegen ihre Kontrahentin. Am Ende stand es 0:0. Im Kampfrichterentscheid verlor Jana, aber sie belegt Platz 2.

Bericht: sp

Inhalte dieser Seiten dürfen
nur mit ausdrücklicher
Genehmigung der
"Schule für Budokünste"
verwendet werden.

Design und Pflege:
Siegfried Schmidt

 

Karateschule Frickenhausen


letztes Update 06.06.2018

Karateschule Frickenhausen, Mittlere Str. 2, 72636 Frickenhausen • "Schule für Budokünste" Siegfried Schmidt
info@siggi-karate.de • www.siggi-karate.de